Der kuriose Weg des Lichts

Auf www.blinkist.de/Physik erhaltet ihr 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium. Das Abo könnt ihr vorab 7 Tage kostenlos testen. (Werbung)

►Alle Videos: bit.ly/1fa7Tw3

✚Snapchat: SekundenPhysik
✚Facebook: on. YJFlNt
✚Abonnieren: bit.ly/10jgdi2

100SekundenPhysik: das ist Wissenschaft in einfacher, knapper und unterhaltsamer Form.

KOMMENTARE

  • Peter Denk
    Peter DenkVor 2 Stunden

    cool!

  • Doim
    DoimVor 5 Stunden

    ..... What?

  • M4D Monkey
    M4D MonkeyVor 6 Stunden

    Mal wieder ein tolles Video! Ich würde sehr gerne mal eine Folge mit Euch und UWL sehen, wär doch mal ne Idee ;)

  • samcroisgod
    samcroisgodVor 6 Stunden

    Also sehen wir rein theoretisch alles gleichzeitig?

  • Bennet Metke
    Bennet MetkeVor 6 Stunden

    Bin ich der einzige der immer nur bis zur Hälfte des Videos was versteht, bis dann irgendeine besondere Regel oder eine Formel kommt die ich nicht checke

  • Ramon Serrano
    Ramon SerranoVor 7 Stunden

    habe es vermisst . mega Video

  • ReCalc
    ReCalcVor 7 Stunden

    Ok. Das bedeutet also, dass sich ein Photon im Quantenzustand mit unendlich vielen Möglichkeiten in Superposition befindet - wobei jeder Möglichkeit eine spezifische Wahrscheinlichkeit inherent ist - Bei einer Messung kollabieren alle Möglichkeiten zu jener, welche quasi am Wahrscheinlichsten ist. Alle Möglichkeiten werden ja berücksichtigt, sind aber unterschiedlich gewichtet. Kann man denn alle Superpositionen eines Photons - auch die mit geringerer Wahrscheinlichkeit (z.B. in entfernter Galaxie) - ebenfalls messen? Zu einer gewissen Wahrscheinlichkeit ist es ja eben auch dort. Und wenn ja, was messe ich denn dann genau, wenn sich das Photon bei der Messung entscheidet, aufgrund der verschiedenen Wahrscheinlichkeiten doch einen anderen Weg gegangen zu sein? Dazu kommt, dass die Wahrscheinlichkeiten sich ja verschieben, je länger sich das Photon ungestört in Superposition ausbreitet. Wobei für das Photon selber ja gar keine Zeit vergeht. Es ist ja schon da, wenn es seine Reise beginnt - Crazy, crazy - Das widerspricht komplett unseren profanen alltäglichen Erfahrungen und ist daher schwer nachzuvollziehen. Für Laien wie mich hat es fast etwas religiöses - man muss dran glauben (sofern man die Fachliteratur nicht versteht :) Amen

  • ZeldaFreak
    ZeldaFreakVor 7 Stunden

    Was? Verstehe ich das richtig dass Licht ungeachtet der Lichtgeschwindigkeit alle Wege zum Ziel geht und wir nur den Weg sehen können, der exakt der Lichtgeschwindigkeit beträgt? Das heißt ja im Umkehrschluss wenn wir einen Detektor auf eine andere Lichtgeschwindigkeit einstellen, dann sehen wir was anderes? Das heißt also man könnte in die Vergangenheit blicken. Wenn der Detektor anders eingestellt ist, könnte er ja die Lichtstrahlen sehen, die vor 30 Jahren im Raum gestartet sind und erstmal eine Rundreise durchs Universum genommen haben. Wenn man in die andere Richtung dreht, kann man auch die Zukunft sehen bzw. Genauer gesagt die Gegenwart in einer größeren Entfernung. Wenn ich so Zeitreisen verstehe, gibt es diese nicht. Es ist zwar möglich in die "Zukunft" zu reisen, aber in Wirklichkeit vergeht die Zeit für einem nur langsamer. Mit dieser Technologie wäre aber eine Reise in die 'Vergangenheit" möglich. Es gibt aber kein Paradoxon, weil man nur diese sehen kann, aber nicht interagieren. Die wichtige Frage wäre ob man was Erfinden kann, dass dies ermöglicht. Ich glaube dies ist zumindest für gerade Verläufe möglich. Man müsste ja nur den Spiegel so auskratzen, dass die absurd langen Wege gezeigt werden.

  • Die_Mango135er
    Die_Mango135erVor 7 Stunden

    Endlich wieder ein video 😍😍😍

  • Starrs
    StarrsVor 7 Stunden

    Ein lichtteilchen nimmt also aufgrund dessen superform alle Wege Würde das bedeuten das wen ich auf einer anderen Galaxie ein teilchen Messe, das ich dieses teilchen dan auch auf der Erde messen kann? Also könnte ich quasie ein und das selbe teilchen in 2 föllig unterschiedlichen Orten messen?

  • Benjamin Ehrentreich
    Benjamin EhrentreichVor 7 Stunden

    ganz ehrlich... du bist einer der besten youtuber die ich gesehen habe (und das sagt ein hater!) alles gute dir !

  • Fre Sch
    Fre SchVor 7 Stunden

    Ich dachte mal ich wäre intelligent. Aber ich glaube ich habe meine mentale Grenze erreicht 😂

  • Imperial Shocktrooper
    Imperial ShocktrooperVor 7 Stunden

    Bei solchen Videos merke ich wie dumm ich bin 🤣🤣

  • Jimmy Jamal
    Jimmy JamalVor 7 Stunden

    Wieso sehen wir denn diese Photonen nicht? Also ich verstehe den Ansatz, verstehe aber nicht, wie es sein kann, dass nur die Photonen zu sehen sind, die den kürzesten weg nehmen. Andernfalls würden wir ja jedes Photon sehen, welches irgendein random weg nimmt. Mein Gedanke war daher, dass sich die Photonen nur am Anfang sich den kürzesten Weg ausrechnen, aber woher wissen denn die darauffolgenden Photonen, dass dieser der kürzeste Weg ist?

  • Jan Carstens
    Jan CarstensVor 8 Stunden

    Ich verstehe kein Wort...

  • Wand_Platte
    Wand_PlatteVor 8 Stunden

    Und hier bin ich und dachte, dass das Licht sich einfach gerade bewegt und einfach nicht beim Auge sondern daneben ankommt, wenn's in ne andere Richtung geht

  • Claudio Widmer
    Claudio WidmerVor 9 Stunden

    ich finds sooo spannend.. aber verstanden hab ich wiedermal vielleicht 40%

  • Eugen_int64
    Eugen_int64Vor 9 Stunden

    Saugeil!!

  • Maurice 619
    Maurice 619Vor 9 Stunden

    Während man gerade das Video schaut sind also beinahe unendlich viele Photonen mal kurz in Dubai und China und am Neptun vorbeigekurvt und dann in meinem Auge gelandet

  • Lil Prynt
    Lil PryntVor 9 Stunden

    Ich verstehe es irgendwie aber trtz. Aha...

  • TSR1994
    TSR1994Vor 9 Stunden

    Schöne musikalische Untermalung

  • Skyler Tremmel
    Skyler TremmelVor 9 Stunden

    andere frage: wieso ist licht in wasser langsamer? ist die geschwindigkeit nicht absolut? (kann mir bitte jemand eine einigermaßen kompakte erklärung dafür geben? danke schonmal!!)

  • x y
    x yVor 9 Stunden

    sehe ich so aus als ob ich mir blinkest leisten könnte

  • Zezuma
    ZezumaVor 9 Stunden

    Danke für das tolle Video 👍👍

  • bagger2222
    bagger2222Vor 9 Stunden

    ok, dieses video bringt das fass zum überlaufen. man mag von quantenphysik halten, was man will, aber diese ganzen annahmen in diesem video sind doch nur noch absurd. völlig hirnrissiger BS. dieses ganze gedankenkonstrukt vonwegen "ein photon nimmt alle möglichen wege um sich dann für einen zu entscheiden" kann unsere physik doch nicht ernst meinen. je mehr ich davon höre, desto eher glaube ich daran (von "wissen" will ich gar nicht sprechen), dass sich diese ganze theorie früher oder später als größter irrweg der geschichte herausstellen wird.

  • Manke Scott
    Manke ScottVor 10 Stunden

    Danke!

  • Peter Buchholz
    Peter BuchholzVor 10 Stunden

    Schön, jetzt weiß ich wie sich mein Hund fühlt wenn ich mit ihm spreche.

  • Final Friday
    Final FridayVor 10 Stunden

    Bei Begriffen wie Wahrscheinlichkeit, oder Aussagen im Stil von: Das Photon geht alle Wege gleichzeitig - steige ich geistig gerne mal aus. Ist es nicht einfach nur so, dass auf dem schnellsten Weg viel mehr Photonen das Ziel erreichen und somit, die Photonen, die nicht den optimalen Weg gehen, immer weniger zur Gesamtsumme beitragen?

  • Albano
    AlbanoVor 10 Stunden

    Habe nicht viel verstanden, aber du hast schöne Bilder verwendet!

  • lonelyPorterCH
    lonelyPorterCHVor 10 Stunden

    Warum müssen Quanten auch so kompliziert sein^^ Sehr spannendes video

  • Hirse Brei
    Hirse BreiVor 10 Stunden

    Super Video. Aber: Hä?

  • MrSnowman
    MrSnowmanVor 11 Stunden

    wow oO

  • Insane dude
    Insane dudeVor 12 Stunden

    Hab vor kurzem "QED" von Feynman angefangen und prompt bringst du dieses Video? Unheimliche Zufälle gibt's :)

  • D37
    D37Vor 12 Stunden

    Ok, jetzt schwirrt mir der Kopf.

  • Fuerst Agus
    Fuerst AgusVor 12 Stunden

    Ich bin verwirrt. Wir hatten Reflexion vor wenigen Wochen in Physik und da wurde es mit Elementarwellen erklärt

  • LOL Gamer
    LOL GamerVor 12 Stunden

    Super video nur würde mir ein Beispiel aus der Quantenmechanik helfen wo dies dann wirklich relevant ist.

  • Janis
    JanisVor 13 Stunden

    Ich vorher: Das Licht reist 150 Millionen Kilometer von der Sonne hier her, krass Ich jetzt: das Licht macht was? 🤯

  • Annakonda
    AnnakondaVor 13 Stunden

    Wenn Licht im Wasser langsamer ist als sonst, ist es dann möglich, sich schneller als Lichtgeschwindigkeit zu bewegen wenn zum Beispiel in Lichtstrahl unter was losgeschickt wird und parallel dazu über dem Wasser eine Rakete fliegt?

  • Orian

    Orian

    Vor 10 Stunden

    Die Lichtgeschwindigkeit ist eine Konstante und beschreibt die Geschwindigkeit des Lichts im Vakuum. Unter Wasser oder auch ganz normal an der Luft bewegt sich Licht also eigentlich gar nicht mit Lichtgeschwindigkeit.

  • Fabian Fritsche
    Fabian FritscheVor 13 Stunden

    Sooooooo genial. super erklärt. Super Video

  • Chris
    ChrisVor 13 Stunden

    🤯

  • Jakob Gugliuzza
    Jakob GugliuzzaVor 13 Stunden

    Könnt Ihr uns Eure Quellen verlinken? Das wäre mega.

  • Anthony Productions
    Anthony ProductionsVor 13 Stunden

    Digga mein gehirn

  • Kaj Sebastian Väisänen
    Kaj Sebastian VäisänenVor 13 Stunden

    Quantenphysik kurzgefasst: Alles ist alles in allem.

  • oliver schmidt
    oliver schmidtVor 14 Stunden

    nix verstanden troztdem geil

  • Lactose
    LactoseVor 14 Stunden

    Wie heißt die Musik im Hintergrund?

  • unci narynin
    unci naryninVor 14 Stunden

    Jetzt habe ich in fünf minuten wirklich was gelernt und frage mich, warum so etwas in der schule überhaupt nicht drankommt. Es wären nur fünf minuten! Womit haben wir nur unsere zeit vergeudet damals?

  • Ar Ziel
    Ar ZielVor 14 Stunden

    Das Photon nimmt garnicht alle Wege es verhält sich nur für den Beobachter wie Teilchen in Doppeltspalt Experiment. Wenn du vor den Spiegel etwas aufstelllst mit zwei oder einer Öffnung würdest du ,dass selbe Wellen oder Teilchenmuster bekommen wie im Doppelspalt Experiment. Licht Verhält sich immer so wie du es Beobachtest;)

  • jona
    jonaVor 14 Stunden

    digga was

  • Melchior T. Pig
    Melchior T. PigVor 14 Stunden

    Boah, so gut hat das noch keiner erklärt!

  • Tim Jahn
    Tim JahnVor 15 Stunden

    Freu mich mega auf solche coolen Videos. Wenn ich ein Video 2 Mal ansehen will um alles zu verstehen , dann ist es ein echtes 100sec Video 👍👍👍👍👍 Bitte weiter so

  • kingsize 69
    kingsize 69Vor 15 Stunden

    Das Blinkist gibt es gar nicht...

  • Sascha._.Bauer
    Sascha._.BauerVor 15 Stunden

    Und was wenn licht alle wege geht und man einfach den schnellsten weg beobachtet weil er halt schneller ist😂

  • Shoto

    Shoto

    Vor 11 Stunden

    @Sascha._.Bauer Das ist interessant

  • Sascha._.Bauer

    Sascha._.Bauer

    Vor 11 Stunden

    @Shoto keine Ahnung

  • Shoto

    Shoto

    Vor 11 Stunden

    @Sascha._.Bauer ich weiß. Warum benutzt du eigentlich bei jeder Nachricht diesen Emoji

  • Sascha._.Bauer

    Sascha._.Bauer

    Vor 12 Stunden

    @Shoto ok stimmt auch wieder👌😂

  • Shoto

    Shoto

    Vor 12 Stunden

    @Sascha._.Bauer nun ja, wenn das Licht alle möglichen Wege geht müsse es auch über alle möglichen Wege in unser Auge fallen und entsprechen müssten wir zum Beispiel in der Lage sein, die Rückseite von Dingen zu sehen, da ja auch Licht von dort abprallt und dann in unser Auge fällt (da das Licht dann ja nicht nur gerade wäre). Da das jedoch nicht der Fall ist, ist es nicht möglich dass das Licht alle möglichen Wege geht und wir einfach nur den sehen der am schnellsten ist

  • Dragon Of desteny
    Dragon Of destenyVor 16 Stunden

    Wie feynman auf den genialen absurden quatsch mit den zeigern gekommen ist würde ich gerne mal wissen. Das war alles schon etwas verwirrend

  • apppelll
    apppelllVor 16 Stunden

    Ich habe mal eine Dose vor meinen Spiegel gestellt, und konnte mich trotzdem noch im Spiegel sehen, also ist das Licht nicht zum kürzesten Punkt und zwar der Dose (direkt vor dem Spiegel) reflektiert, was aber der kürzeste Weg wäre, sondern 10 Meter weiter gewandert, bis in mein Auge. Wie ist das jetzt mit dem Video zu erklären / verstehen?

  • Knus Priger Schinken
    Knus Priger SchinkenVor 16 Stunden

    Dieser Moment, wenn man sowohl alles, als auch nichts, verstanden hat. Super Video 👍🏼🙂

  • Aaron Mack
    Aaron MackVor 16 Stunden

    Woher kennt das Photon den Zielpunkt bevor es dort ist?

  • GroXXo
    GroXXoVor 16 Stunden

    Echt super, dass ihr was von Richard Feynman zieht! Mit hatte damals in der 12 Klasse mein Physiklehrer von ihm erzählt und ich habe ihn seitdem immer sehr bewundert. Er war nicht nur ein Genie, er war auch unglaublich gut darin, seine Gedanken zu teilen und in schöne Geschichten zu verpacken. Auf DElevel gibt es noch einige schöne Videos, wo er die verrücktesten physikalischen Vorgänge super anschaulich erklärt!

  • Niko Husten
    Niko HustenVor 16 Stunden

    klingt absolut konterintuitiv. Ich bin ehrlich. Das mit "ein Photon geht alle Wege und kommt dann am wahrscheinlichsten über einen Weg" klingt meinem Weltverständnis nach unsinnig. Stattdessen sind es doch eine Unmenge an Photonen, die in unterschiedliche Richtungen fliegen und Reflektion findet nahezu überall statt, nur eben bei glatten Oberflächen viel grader als bei matten. Wenn man ein einzelnes Photon betrachtet und seine Richtung kennt, sowie die Oberfläche auf die es aufkommt/von der es reflektiert wird, dann muss man doch wissen wo es am Ende auskommt. Die Zeit die dieses Spezielle Photon braucht ist dann offensichtlich. Wenn ich dagegen alle Photonen die von einer Fläche abspringen (und nicht nur von einem Punkt, wie eben) betrachte, ja dann kommen alle Photonen zu individuellen Zeitpunkten an dem Auffangpunkt an. Logisch. Aber wo kommt da bitte eine Wahrscheinlichkeit ins spiel? Fragst du dich etwa, "welches Bild sehe ich gerade am intensivsten an diesem Auffangpunkt, das von vor 2 oder 8 nanosekunden?" oder wie? Da kannst du dann antworten: du siehst beide, aber das von vor der kürzesten Zeit ist am prävalentesten und intensivsten. die Photonen die längere/langsamere Wege zurückgelegt haben sind viel dünner verteilt. Fazit: die Wahrscheinlichkeit dass Licht auf nicht-direktem Weg in dein Auge/deinen Auffangort springt ist deutlich geringer, als dass es über den Schnelleren kommt (in der Menge). Liegt aber mehr daran, dass je länger und schwerer der Weg des Lichts, desto wahrscheinlicher ist es, dass es irgendwo aufgehalten wird (reflektiert oder absorbiert).

  • ErsteHilfeSack
    ErsteHilfeSackVor 17 Stunden

    Klingt nach kompletten Bullshit, umso erstaunlicher, dass das zum richtigen Ergebnis führt. Allerdings will ich zumindest bei der Interpretation skeptisch bleiben.

  • kinda confused weirdo o.O
    kinda confused weirdo o.OVor 17 Stunden

    Liebe diese Videos

  • Alex S
    Alex SVor 17 Stunden

    Ich denke die Physik is so langsam ein reiner Bug.😂 Klingt alles so surreal. :D

  • Jonas Eymann
    Jonas EymannVor 17 Stunden

    3:45 Ich: Drehe den Kopf nach rechts und Stelle mir vor, wie gerade Abermillionen Photonen durch die Kassetasse aus der ich gerade trinke düsen und Frage mich, wieso der Kaffe dann nicht blubbert xD

  • Dustin dusTir
    Dustin dusTirVor 17 Stunden

    WTF Go home Licht! You are drunk!

  • Da Flo
    Da FloVor 18 Stunden

    Immer wieder kommt mir vor dass diese ganzen Begriffe, Theorien und Erklärungen nur einfache, simple Denkweisen komplizierter darstellen.

  • Ehre.
    Ehre.Vor 19 Stunden

    Ich finde „Genius“ bei Blinkist nicht. Das einzige Buch von James Gleick bei Blinkist ist „Information“. Das ist aber nicht dasselbe, oder?

  • Harp -
    Harp -Vor 19 Stunden

    Hiob 38:19 und 24: „In welcher Richtung wohnt das Licht? Aus welcher Richtung wird das Licht gestreut?“

  • YoEnte
    YoEnteVor 19 Stunden

    Mega Brainfuck mal wieder aber auch wieder ein super interessantes Video, was zum Nachdenken anregt! Bitte mache immer weiter so!

  • A Ro
    A RoVor 19 Stunden

    Liebe deine videos

  • ArkPly
    ArkPlyVor 19 Stunden

    Ja in irgendeinem universum war jeder von uns mal einstein und hitler... Trotzdem darf man nicht vergessen dass es nur einen einzelnen real existierenden zeitstrang gibt, nämlich das jetzt. Diese unendlichen wege existieren für 0 sekunden und es wird meistens der wahrscheinlichste weg gewählt.

  • Mac Menders
    Mac MendersVor 19 Stunden

    Geniales Video! Das dargestelle Prinzip nennt sich in der Fachsprache "Pfadintegralformalismus" und ist keine lose Theorie sondern wissenschaftlicher Konsens in der Quantenfeldtheorie!

  • Cookiekeks

    Cookiekeks

    Vor 8 Stunden

    @Mac Menders krass

  • Mac Menders

    Mac Menders

    Vor 8 Stunden

    @Cookiekeks auf der Quantenebene ist es fast unmöglich zu sagen was die Dinge tatsächlich tun. Was wir sagen können ist, dass die Berechnung die alle Wege die durch das gesamte Universum gehen miteinbezieht, die korrekten Messergebnisse voraussagt und alle bekannten Eigenschaften des Lichts erklärt!

  • Cookiekeks

    Cookiekeks

    Vor 8 Stunden

    Also geht das licht aus meiner Glühbirne tatsächlich buchstäblich durch das ganze Universum bevor es hier in meinen Augen ankommt oder wie ist das?

  • runawayfan
    runawayfanVor 19 Stunden

    Meine Gedankengänge haben in der Schule auch immer alle Wege des Lichtes genommen. Mein Lehrer war davon aber nicht so begeistert. Er kannte wohl Richard Feynman nicht.

  • Marc
    MarcVor 20 Stunden

    Ich habe es nicht verstanden 😅

  • M B
    M BVor 20 Stunden

    Das Buch Genius gibt es scheinbar nichmehr auf Blinkist :(

  • Eminem on Crack
    Eminem on CrackVor 20 Stunden

    Bin ich der einzige, der absolut nichts verstanden hat? Warum geht ein Photon unendlich Wege, ich dache das Licht breitet sich in Wellen aus? Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

  • Eminem on Crack

    Eminem on Crack

    Vor 17 Stunden

    @Shoto danke

  • Shoto

    Shoto

    Vor 17 Stunden

    Das Licht breitet sich nur dedhalb in Wellen aus weil ja laut der Quantentheorie Photonen und generell Quanten an verschiedenen Orten gleichzeitig sein können

  • Fredrik Gmür
    Fredrik GmürVor 21 Stunde

    oha, habe immer gedacht ich habe Licht in der Physik verstanden. Dem scheint aber doch nicht so.

  • Moritz M
    Moritz MVor 21 Stunde

    Bin gerade dabei QED von Feynman zu lesen. Schön, dass ihr den Inhalt hier für alle darstellt :)

  • Manuel Wenzel
    Manuel WenzelVor 21 Stunde

    Ich glaube nicht an diese Theorie. Allein die Fragestellung. Woher kennt ein Photon den kürzesten Weg. Ein Photon hat keine Bestimmung. Es ist wo es ist und natürlich wird es von alle anderen Wellen beeinflusst.

  • Henrique Kraus
    Henrique KrausVor 21 Stunde

    Und wenn das Licht einmal in eine andere Galaxie geht und wieder zurück und Licht Zeit braucht, leben wir dann in der Vergangenheit, bis der schnellste Weg gefunden Wurde?

  • Iven Wassman
    Iven WassmanVor 21 Stunde

    Bei 4:10, warscheinlich irre ich mich, ABER ihr sprecht von Elementarteilchen also die kleinsten Bausteine, aus denen sich alles zusammen setzt. Danach nennt ihr Elektron, Proton und Neutrinos als Beispiel und jetzt mein Hacken, sind Protonen nicht keine Elementarteilchen? Da sie ja aus jeweils zwei Quarks und Gluonen bestehen. Klärt mich doch bitte auf, nach eurer Recherche seit ihr sicherlich schlauer.

  • Jost Schwider
    Jost SchwiderVor 22 Stunden

    👍 - _auch_ für den YT-Algo! 😊

  • michael bayer
    michael bayerVor 22 Stunden

    ... Licht ist Leiden - sagte Goethe. Spalt schaltet den Schmerz ab - man nutzt hier den Doppel Spaltversuch als Werbeslogan in der Pharmazie. Licht macht keine langen Umwege - bin schon da. Denke ein Photon muss das Farbenspiel mit seinen Winkeln beherrschen - daher geht es verschiedene Wege. Und das Chamäleon beherrscht das Farbenspiel als Mimikry in idealer Form. Die Anpassung an die Umgebung geht ruckzuck und im Allroundblick. Und Stars stehen im Rampenlicht - schiefe Ebene. Fussballer haben ihr Flutlicht mit 4 Schatten als Spieler. Mit Licht um die Ecke gucken geht nur mit Unlenkspiegel - also immer gerade aus

  • Proto Man
    Proto ManVor 23 Stunden

    "Woher weiß das Licht was der kürzeste weg ist" - "woher weiß der Stromfluss in einem widerstandsnetzwerk was der weg des geringsten Widerstandes ist?" 🤔 (naja, ist nicht zwingend das gleiche, versteh ich schon. Aber hat mich auch immer gewundert.)

  • Christian Steusloff
    Christian SteusloffVor 23 Stunden

    Ich hab das Buch leider nicht in der Blinkest App gefunden. Schade.

  • Maxi Dorre
    Maxi DorreVor Tag

    Warum braucht das Licht bei Wasser mehr Zeit für die selbe Strecke als bei Luft, ich dachte Licht ist immer gleich schnell???

  • Nopylia McGyver
    Nopylia McGyverVor Tag

    Verstehe ich nicht. Das Photon teilt sich doch nicht auf, oder?

  • Shoto

    Shoto

    Vor 17 Stunden

    Nein, es sind auch nur Wahrscheinlichkeitwn wie sich das Photon bewegen könnte

  • Marcel
    MarcelVor Tag

    Das...will irgendwie nicht so recht in meinen Kopf ^^

  • TRNM
    TRNMVor Tag

    Btw, die Musik 😳👌🏾

  • Groovy.A
    Groovy.AVor Tag

    Darkmode bei Euren Videos wäre Baba

  • Steell
    SteellVor Tag

    Das war des komplizierteste Video was ich je in mei en leben gesehen habe

  • T0M O5
    T0M O5Vor Tag

    Die Geschichte mit der Wahrscheinlichkeit und das aneinanderhängen der Pfeile funktioniert nur, wenn sich der Zeiger auch schnellgenug dreht. Und woher weiß man wie schnellgenug ist??

  • T0M O5
    T0M O5Vor Tag

    Wie soll das Licht jeden Weg nehmen? Es kann sich nicht auf den "Startpunkt" von dem es gekommen ist zurück teleportieren. Und ja, ich gehe davon aus, dass man von einem und dem selben Photon, mit dem selben "Startpunkt" (von dem es gekommen ist) ausgeht. Denn der "Startpunkt" (von dem das Licht kommt) ist bei verschiedenen Photonen auch immer anders. Also wie soll das Licht alle Wege durchlaufen, wenn es gar nicht zurückkehren kann? Und wieso sollte es?

  • Fränzchen

    Fränzchen

    Vor 17 Stunden

    Das ist ziemlich abgedreht und ganz kapiert hab ich es auch nicht, aber ich versuche mein bestes, es zu erklären. Das Teilchen geht nicht tatsächlich jeden möglichen Weg. Der Quantenphysiker rechnet allerdings damit, dass es jeden Weg nimmt, da man über ein einzelnes Teilchen nie sagen kann, wo genau es sich befindet und wie es sich bewegt. Aus allen möglichen Wegen rechnet man dann aus, welcher dee wahrscheinlichste ist. Ich hoffe, das hilft.

  • Ken I eat this
    Ken I eat thisVor Tag

    Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass deine Videos (Für mich) an Biss verloren haben. Ich habe die Videos immer voll genossen, da ich die Themen mega interessant fand und man sich gut hineinversetzen konnte (Bsp. Unsichbarkeitsumhang oder Zeitreisen), jedoch finde ich die neuen Themen gar nicht ansprechend. Das soll jetzt kein Hate sein keines wegs. Ich frag mich auch seit geraumer Zeit warum ihr in so großen Abständen Videos hochlädt. Wäre schön eine Antwort zu erhalten, sodass man drauf eingehen kann.

  • Rizgar-47
    Rizgar-47Vor Tag

    Danke für deine clips. Ehrenmann

  • NöSTer
    NöSTerVor Tag

    Wenn man über Reflektionionen spricht sollte man auch nennen wie diese entstehen. Das Photon was reflektiert wird ist nicht "das selbe" was einen Spiegel trifft. Und nimm mal deine hand weg.

  • Vau de Ville
    Vau de VilleVor Tag

    Ok...war 90% raus aus der Erklärung, wie ein Photon mir mein Spiegelbild allmorgendlich aufzeigt. Aber dann kam in den letzten Sek. die Stringtheorie und ich war erleichtert ^^

  • Nowi Nowi
    Nowi NowiVor Tag

    Wieso sieht man dann nicht, dass das Licht alle Wege geht?

Nächster