Haus kaufen - teuer wie nie | Doku | NDR | 45 Min

Ein Film über den Traum vom eigenen Häuschen und wie Familien dafür kämpfen, ihn zu verwirklichen.
Tatsächlich ist der Kauf eines Grundstücks oder einer Immobilie schwierig wie lange nicht mehr. Die Preise für Bauland und der Baukosten für die eigenen vier Wände steigen seit Jahren rasant. Nicht nur in den Metropolen, auch in kleineren Städten haben sich die Boden- und Immobilienpreise allein in den vergangenen zehn Jahren zum Teil mehr als verdoppelt.
Woran liegt das? Und was bedeutet es für junge Familien, die bauen oder ein Eigenheim kaufen wollen? Ist das Einfamilienhaus mit eigenem Garten und Carport ein Auslaufmodell? Gibt es Alternativen?
Die Dokumentation von Ute Jurkovics und Thomas Karp sucht Antworten und begleitet zwei Familien aus Norddeutschland bei ihrer verzweifelten Suche nach einem bezahlbaren Haus.
Zum Beispiel Familie Balci aus der Gemeinde Stuhr bei Bremen. Sie sucht seit fünf Jahren ein passendes Häuschen. Täglich forstet Nadine Balci sämtliche Immobilienportale durch, ist mit Sohn und Familienhund unterwegs, um Zettel mit Gesuchen aufzuhängen. Wenn Erdal Balci von seiner Arbeit als Trockenbauer nach Hause kommt, nehmen sie gemeinsam Besichtigungstermine mit Bewerbungsmappe und fertigem Finanzierungskonzept wahr. "Angesichts der Konkurrenz muss man schnell sein. Oft sind die Häuser am Tag nach der Besichtigung verkauft", sagt Nadine Balci. Obwohl die beiden bereit wären, bis zu 500.000 Euro auszugeben, suchen sie bislang vergeblich.
In Ballungsräumen ist Wohnraum insgesamt knapp. Es wurde zu wenig gebaut in den vergangenen Jahren. Gleichzeitig wanderten viele Fachkräfte nach Deutschland ein. Anleger, die aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsen in Immobilien investieren, heizen Nachfrage und Preise zusätzlich an. Der Effekt: Auch im Speckgürtel der Städte ist das Angebot mittlerweile knapp und teuer.
In der 2500 Einwohnerinnen und Einwohner zählenden Gemeinde Siek, 20 Kilometer westlich von Hamburg, klagt Bürgermeister Andreas Bitzer, dass die gestiegenen Grundstückspreise für die Städter aus Hamburg, aber oft nicht mehr für Einheimische bezahlbar seien. Im Verdrängungswettbewerb um Häuser und Immobilien droht deshalb der dörfliche Charakter vieler Gemeinden verloren zu gehen. Selbst in Bad Bramstedt, das eigentlich nicht mehr zum Speckgürtel der Freien und Hansestadt Hamburg zählt, sind Baugrundstücke und Häuser nachgefragt wie nie. Die 50 Kilometer zur Arbeit nach Hamburg nehmen viele Leute dafür gerne in Kauf. Die Infrastruktur des Städtchens aber wächst nicht mit. Bad Bramstedt braucht neue Kitas und Schulen, eine größere Feuerwehr und Konzepte, um die Neubürgerinnen und -bürger in das Stadtleben zu integrieren. Für die klamme Gemeinde eine große Herausforderung.
Wer bei dem Ansturm auf den angeheizten Immobilienmarkt nicht mehr mithalten kann, muss bei der Suche nach einem bezahlbaren Häuschen noch weiter raus. Davon profitieren Gemeinden, die noch vor ein paar Jahren unter Einwohnerschwund litten. Das niedersächsische Dorf Ottenstein ist eine Stunde von der nächsten Autobahn entfernt. Die Gemeinde hat Baugrundstücke verschenkt, um junge Familien anzulocken und den Ort vor dem Aussterben zu bewahren. Offensichtlich mit Erfolg. Das Filmteam hat Familien getroffen, die sich in Ottenstein niederlassen, nun aber sehr lange Anfahrten zur Arbeit in Kauf nehmen müssen.
Der Traum vom eigenen Häuschen: ist er überhaupt noch zeitgemäß? Die Debatte darüber hat längst begonnen. So will der Bezirk Hamburg-Nord etwa in Zukunft kein Bauland mehr für Einfamilienhäuser ausweisen. Weil sie zu viel Siedlungsfläche verbrauchen und wenig nachhaltig sind. Der Vorstoß ist umstritten.
Aber es gibt auch flächenschonende Alternativen wie ein Bauprojekt der Stadt Flensburg zeigt. Sie plant im Hafen eine Wohnsiedlung mit weniger Privat- und größeren Gemeinschaftsflächen. Ist das ein Wohnmodell der Zukunft?
Mehr Infos gibt's hier: www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Haus-kaufen-Teuer-wie-nie,sendung1143202.html
#Hauskauf #Hausbau #Gründstück #Einfamilienhaus

KOMMENTARE

  • NDR Doku
    NDR DokuVor 19 Tage

    Mit dem Thema Wohnungsnot beschäftigen sich auch Eva und Torben von „Clip&Clear“: delevel.info/stream/f2_Uh3uppql_lZU/video.html

  • ORIGINE KOZO

    ORIGINE KOZO

    Vor Tag

    Liebe NDR, Parallel zu dieser negativen Entwicklung wird de Mietdeckel vom Bundesverfassungsgericht unter Applaus der CDU gekippt. Leute!!! Eine richtige Entscheidung wird nicht falsch, weil sie Gegner getroffen wurde. Sie bleibt richtig!

  • klaus

    klaus

    Vor 3 Tage

    7

  • Boosk1

    Boosk1

    Vor 12 Tage

    E

  • Mirco Schulze
    Mirco SchulzeVor 5 Minuten

    ich würde mal sagen, auch hier sind es nur wieder Luxusprobleme. In anderen Ländern wird mit 5 Menschen auf 40qm gelebt. Eine riesen Küche wie diese der Familie mit den drei Kindern braucht niemand. Wer nicht viel hat, braucht nicht viel Platz. So wie diese Familie bauen sich viele ihr eigenes „Hamsterrad“ Einfamilienhaus.

  • Igor S
    Igor SVor 2 Stunden

    👎👎👎

  • cgß
    cgßVor 2 Stunden

    Gebt uns Baufläche!! Enteignet diese Bauern, die das seit Jahrhunderten weitervererben!! Oder auch die Flächen der Bundeswehr, die total unnütz sind und brachliegen!!! Wir bauen nicht diese seelenlosen, hässlichen Neubaugebiete mit Plastik-Menschen, die von profit-orientierten eiskalten Roboter-Menschen geplant und umgesetzt werden. In jedem dieser Gärten steht dann ein Kindertrampolin und der Rasen ist brav gemäht, wer will denn da hin??!!! Nur die verzweifeltsten! Wir bauen mit wenigen Mitteln unter sozioökonomischen Aspekten einzigartige, lebendige Tiny-House Siedlungen mit eigenen kulturellen Mittelpunkten. Wir brauchen Fläche, fähige und visionäre und NICHT-korrupte Politiker, und kompetente Architekten für neue innovative Sozial-Projekte! Ein Künstler

  • Schöner Baum
    Schöner BaumVor 3 Stunden

    Ich suche auch ein Haus, aber ich lege Wert auf Garten. Ich suche ab 5000m2 Grundstück. Und ich brauche keine Nachbarn, die sich dann über Lärm von den Hühnern beschweren oder wenn man abends die Feuertonne an hat.

  • SHCK
    SHCKVor 4 Stunden

    Schlagt kaputt was euch kaputt macht, dieser scheiß Staat hat fertig!

  • 6188406050042119
    6188406050042119Vor 4 Stunden

    Mein Vater hat vor 10 Jahren ein Zweifamilienhaus mit 300 qm für 300.000 gekauft und renoviert. Klar, hat das auch noch mal einiges gekostet aber jetzt kriegt man mit dem Grundstück am Markt locker über 1.000.000. Die Doppelhaushälfte, die wir vorher für 125.000 gekauft haben, ist jetzt auch bestimmt 300 - 500.000 wert.... Das ist einfach abartig...

  • Daniel K.
    Daniel K.Vor 5 Stunden

    ..dann hoffen wir mal, dass die EZB den Leitzins aufgrund der erhöhten Inflation nicht innerhalb der Tilgungsdauer von 25 Jahren erhöht ...räusper...

  • Spongekopf Schwammbob
    Spongekopf SchwammbobVor 6 Stunden

    Snobs und deren Probleme. Realität ist, selbst wenn man in Deutschland jeden einzelnen Quadratmeter mit kleinen Häuern vollballert, reicht das nicht, damit jeder Haushalt ein eigenes Haus hat. Mir ist es unbegreiflich, dass manche Menschen denken, sie bräuchten als Mittelschichtler für eine vier-Kopf-Familie 100+ qm plus Garten und dabei nicht begreifen, dass das absoluter Luxus ist. Es ist einfach nicht möglich, dass das jeder kann, rein physikalisch nicht, also ist es rein per Definition snobistisch zu meinen, dass man das "braucht" und andere darauf verzichten sollen.

  • Gudrun Angelika Siewert
    Gudrun Angelika SiewertVor 6 Stunden

    Billige Kredite müssten eigentlich das Wohnen preiswert machen. Das hört erst auf wenn der große knall kommt.

  • SizzLorr D.
    SizzLorr D.Vor 7 Stunden

    Wenn der Sprecher stirbt ist Volkstrauertag! Um noch mal kurz das Thema anzuschneiden, greed is not good!

  • TankTastic _T
    TankTastic _TVor 8 Stunden

    Wenn jetz schon das wohnen so teuer is, wie wirds dann bei uns, Gen Z aussehen wenn wir 30, 40 sind? Da kann man doch gleich im wald leben, aber der gehört ja auch wieder irgendjemand.

  • Herr NoName
    Herr NoNameVor 9 Stunden

    Ich werde einen Teil meines Geldes einfach in ETF's investieren......und abwarten was passiert.....Ein Eigenheim ist ein Luxusgut, das vergessen viele. Auch, dass man heutzutage einfach nicht mehr das Leben der Eltern nachahmen kann! Wo liegt denn das Problem zur Miete zu wohnen. Seine Altersvorsorge kann man auch anders gestalten..... Auch die Bereitschaft sich bis zum Rentenalter zu verschulden ist einfach unglaublich.....unglaublich.....ich verstehe das nicht! Ich spüre so leichte 2008 Vibes.....

  • H T
    H TVor 10 Stunden

    Respekt vor der ganzen Problematik und allem, aber jetzt nochmal was ganz anderes: Wie sitzt denn der Junge bei 4:12 im Kinderwagen?

  • Blaubarsch Bube
    Blaubarsch BubeVor 11 Stunden

    Mein Vater hat sich als Baurbeiter mindestens 12 Autos und ein paar Häuser und ein Unternehmen aufgebaut. Das geht bei uns Heutzutage nicht mehr. Ich kann mir noch nicht mal ne Miete leisten. Noch nicht mal Essen leisten obwohl ich in allem besser bin. Das Leben war früher viel einfacher.

  • Blaubarsch Bube
    Blaubarsch BubeVor 11 Stunden

    Ich kann mir noch nicht mal ne Freundin leisten. Ich kann mir noch nicht mal mich selbst leisten. Vergiss mal ein Haus, ein Kind und eine Ehe oder eine Beziehung und dass als Mann der sein ganzes Leben lang in jedem Bereich besser als alle anderen Männer der Welt war. Heutzutage muss man 30 Jahre studieren um danach Toiletten zu putzen.

  • Oliver L.
    Oliver L.Vor 11 Stunden

    Sobald die Zinsen auch nur um 0,5 Prozent steigen und die Zinsbindungspflicht der Finanzierungen enden, werden sehr viele Hausbesitzer Probleme bekommen.

  • its Jan
    its JanVor 11 Stunden

    Wo liegt das Problem weit auf Land zuziehen?!... ist doch schön solange wie diese leute nicht immer nerven wenn man Rasenmäht oder weil in der nähe Kühe stehen und es anders riecht als am Stadtrand......

  • Frank Müller
    Frank MüllerVor 12 Stunden

    Die Leute sind ja auch dumm. Warum müssen die auch unbedingt in Hochpreiszeiten ein Haus/ETW kaufen?!

  • Eli DE
    Eli DEVor 13 Stunden

    Politik versagt, folge Leute werden in Legebaterien gestopft und dürfen dort ihren Lebtag leben bis sie in die Urne kommen. Wer zahlt 700k aufwärts für ein verschissenes aus wo schon 3 Familien drinne gelebt haben. Und dann muss man noch 20k für Renovierung ausgeben,it diesem Geld kauf ich mir in Thailand ne Wohnung am Meer mit ner Dame die mich bis ich in der Urne bin massiert und lebe unter Sonne. Sorry die Wortwahl, aber was da abgeht, Ärzte die kein Haus bekommen 😂 krank da vergeht es einem und man will nur noch weg hier. Jetzt lass den ganzen Spaß mal schief gehen das man schwer krank wird, oder ähnliches. Ja dann herzlichen Glückwunsch zu 700k Schulden 😅 Kann eh jeder machen wie er will, zum Glück.

  • GSM Berlin
    GSM BerlinVor 20 Stunden

    Hallo und was ist mit Berlin +1000 Prozent

  • Alper Alkan
    Alper AlkanVor 22 Stunden

    Die letzte Familie kann sich das Haus am Ende definitiv nicht leisten. Die haben sich das aus Verzweiflung gekauft.

  • Kazim Yilmaz
    Kazim YilmazVor 22 Stunden

    Ich könnte abkotzen, daran sind auch die Banken schuld, obwohl ich meiner Bank gesagt habe, dass mein Arbeitgeber Insolvenz gefährdet ist, bekomme ich trotzdem ein Kredit angeboten und weil ich das Angebot nicht annehme bekomme ich Stress mit meiner Frau.

  • Blubber Blub
    Blubber BlubVor Tag

    Tja jeder der vor Jahren Wohnungen und Häuser gekauft hat ist jetzt gut dran. Bei 0,6% Zins eigentlich keine Frage. Habe selber 10 Immobilien vor Jahren gekauft und die sind jetzt auf dem Papier das 3 Fache Wert als beim Kauf. Willkommen in der Welt der Millionäre. Alles richtig gemacht. Wohne selber in einer meiner Wohnungen die ich vor 10 Jahren für 90.000€ gekauft habe als keiner hier kaufen wollte, die Wohnung ist jetzt 280.000€ "Wert" und ich froh das ich nicht für 800€ mieten muss.

  • Ralph Meyer

    Ralph Meyer

    Vor 14 Stunden

    Kenn auch ein Banker, der hat vor 15 Jahren in eine schäbigen Hochhaussiedlung mehrere 80m² Wohnungen für 10-20k€ Stück gekauft. Heute jede Wohnung über 200000€ wert.

  • mada rine
    mada rineVor Tag

    Wenn Wohnraum so knapp ist, ist es dann nicht kontraproduktiv die halbe Welt bei sich aufnehmen zu wollen? Stichwort Asylpolitik... Fehlt unserer Groko da die weitsicht? An Alle die nichts finden, wendet euch doch an diese lustige truppe die man immer auf Demos sieht. "Wir haben Platz" brüllen die einem immer zu. Die können euch genau sagen wo die Platz für euer eigenheim haben. Das wohngebiet bei minute 20 erinnert mich an die "Gateway Communitys" die es in den USA gibt, die müssten nur noch einen Zaun drumherum ziehen und mit eigener Security und 0 Straftaten in diesem Gebiet werben.... Dann klettern die Preise noch etwas nach oben, vlt. noch eine Privat Schule dort hinstellen, man lässt sein Kind ja ungern auf Staatliche Schulen in Städten gehen, wo es dann unter seinen Mitschülern als "Scheiss Kartoffel" gilt.

  • d d
    d dVor Tag

    Wer Millionen illegeal importiert, links-grün wählt und mit Enteignungen droht, darf sich nicht wundern.

  • Valerie Coton
    Valerie CotonVor Tag

    Billiges Geld und ungehemmte Kreditvergaben versauen den Markt! Aber das ist nicht nur so bei Immobilien! Gerade findet das überall statt. Gold, Crypto-Währungen, Oldtimer, Land, .... - das nennt man Inflation! Die wird zwar seit Jahren geleugnet, aber so langsam merkt es auch der letzte Kopf-In-Den-Sand-Stecker!

  • zerotonine807
    zerotonine807Vor Tag

    So schröpft man die Leute: Bauen ohne es selbst abzahlen zu können und später vor dem finanziellen Ruin kommt der Kommunismus light und es gehört wieder dem Staat wenn du behalten willst 😁 oder linke Ansichten wie ‚wohnen im EFH ist diskriminierend‘….einfach ekelhaft diese Entwicklung.

  • ErdoVatan
    ErdoVatanVor Tag

    Das ist doch nicht mehr normal.

  • Sakurajima616
    Sakurajima616Vor Tag

    24:35 was redet die Frau da nur für einen Unsinn? 😂 Um was solls den sonst gehen als Geld? Als wären die drei etwas besonderes was die Gegend durch ihre Anwesenheit veredelt. So ein Blödsinn. Hier gehts um Moneten, zahl oder verschwinde. Mal die Ansprüche justieren Freunde.

  • MightyJabroni
    MightyJabroniVor Tag

    Absolut pervers! Gleichzeitig haben wir einen Leerstand an Wohnungen, den manche Studien bis in den Bereich von um die 2 Millionen Einheiten beziffern. Und im Gewerbe wird der Leerstand (Home Office sei dank) auch immer größer. Das wahrscheinlich dauerhaft. Da möchte doch manch einer meinen, dass eine saftige Marktkorrektur, die diesen preislichen Irrsinn mal wieder erdet, längst überfällig wäre. Doch so lange mit Grund und Boden derart gezockt werden darf wie jetzt, wird das ausbleiben. Eben weil Wohnbedarf und -angebot durch diesen Investmentmechanismus preislich entkoppelt sind. Wenn nur noch der spekulative oder strategische Verwertungsgedanke zählt, dann kriegt man eben so morbide Entwicklungen. Ist doch die selbe Scheiße wie im Gesundheitssystem. Aber da ist die Politik ja auch schon seit Jahrzehnten, taub, stumm und stockbesoffen. Willkommen in der asozialen Marktwirtschaft! Und Deutschland ist als europäischer Vorreiter ganz vorne mit dabei!

  • Karl der Soose
    Karl der SooseVor Tag

    Nach der Wahl werden wir eine Grüne kanzler*in haben. Dann wird alles besser. Durchhalten 🤣

  • TommyTheTank81
    TommyTheTank81Vor Tag

    Mein Vater kaufte 1994 ein 1000 qm Grundstück und baute ein recht großes Haus. Damals für ca 420.000 DM, heute also vielleicht 215.000 €. Heute würde das ganze für über 500.000€ weggehen. Und Wohnungen? Wenn man eine 3-4 Zimmerwohnung braucht weil man Kinder hat, ist das entweder unbezahlbar, dass eine Hausrate weniger Kostet, oder die Vermieter wimmeln einen ab, weil die keinen Kinderlärm wollen. Einfach nur krank!!!

  • Madrinas
    MadrinasVor Tag

    Juckt nicht? Aktien sind genau um das gleiche gestiegen

  • Stan Janssen
    Stan JanssenVor Tag

    Hier in die Niederlande gilt das gleiche. EU Marktfundamentalismus.

  • Lukas F
    Lukas FVor Tag

    Ich dachte "Wir haben Platz"? 🤔

  • AX AO
    AX AOVor Tag

    Kauft doch dann Bruchbuden und renoviert es wo Problem …?.??? Und geht doch dann ins Umland oder Dörfer Bauernhöfe wo Problem da kann man kaufen …??? Also alles möglich und frage der Zeit und Sache dann habt ihr bisschen Fahrerei und was ist los ich habe 5 Häuser alles richtig gemacht ..???? Wenn ein Arzt Ingenieur heute kein Haus kaufen kann dann hat er in seinem Leben umsonst studiert oder seine Wünsche sind extrem hoch oder hat kein Plan vom Leben …! Sinnloses Video echt !! Wer will der findet Mann muss Abstriche im Leben ziehen

  • Spirit of 1492
    Spirit of 1492Vor Tag

    Heult doch hier nicht rum! Wir haben Platz in Deutschland. Sogar so viel Platz, dass wir Millionen Migranten hier problemlos aufnehmen können.

  • Nazareno Pecora
    Nazareno PecoraVor Tag

    Ich gehen wider bei mir in Kalabrien dort habe ich schon mein Haus und mehr als 1000 Euro um zu leben mit meine Familie brauche ich auch nicht dort habe ich das mer und die Berge auch 15 minute entfernt aus meine stad hier man verliert nur sein zeit un mite zu zahlen

  • F. B.
    F. B.Vor Tag

    Was passiert, wenn sich das normale Wohnen ausartet? „Wohnungen sind leer, weil sie auf der Arbeit sind, um die Kredite abzuzahlen“ Was für ein Horrorfilm!

  • Paul Varjak
    Paul VarjakVor Tag

    Die große Kunst ein kleines Haus zu bauen ist eine sehr informative Reihe die verschiedene Haustypen bespricht. Autor Dieter Wieland hat zum Thema Wohnen u. Städtebau enormes Wissen bis in die Details.

  • soda 126
    soda 126Vor Tag

    Nicht vermieteten Wohnraum monatlich besteuern und das Problem ist gelöst. Es gibt mehr als genug Wohnfläche in Deutschland.

  • Van Lav
    Van LavVor Tag

    Ich habe diese Reportage ohne Pause mit einem Atemzug durchgeguckt, die echt gut ist aber Situation ist leider schlimm. Vielen Dank für gute Arbeit!

  • Van Lav
    Van LavVor Tag

    Herzlich willkommen in der Westukraine! Hier können Sie ein schönes Haus bis zu ~100 000€ kaufen und froh wohnen. Am besten neben Stadt Lviv(Lemberg), wo international Airport ist.

  • Heidi Luthi
    Heidi LuthiVor Tag

    Das war sehr aufklärend wegen der Amputation soo schlimm aber diese Frau ist sehr stark mit ihrem ent shied und diesem tragischen Kranken Geschichte die Frau ist erstaunlich stark und auch ihr Mann ist sehr hilfsbereit ganz erstaunlich viele Dank für diese aReportage Heidi von Canada Thanks for everything

  • G. Kara
    G. KaraVor Tag

    Zum Glück vor 12Jahren ein Haus gekauft...heute das doppelte Wert.

  • Basti Graf
    Basti GrafVor 2 Tage

    Die Doku scheint aus der Parteizentrale der Grün*'Xinnen zu stammen.

  • OzzieIndian Rider
    OzzieIndian RiderVor 2 Tage

    Depressing situation when an engineer and a doctor cant find affordable housing.

  • Joe Peters
    Joe PetersVor 2 Tage

    Einfach auswandern! Habe in DE 4 Jahre lang bei den Eltern gewohnt und gearbeitet, nach Kroatien (nähe von Zagreb) ausgewandert und ein 400 Quadratmeter Haus für 275.000 Euro gebaut. Meine 1300 Euro Netto Informatiker Einkommen in Kroatien ist jetzt mehr als in DE mit Miete.

  • Kalla Kupper
    Kalla KupperVor 2 Tage

    2 Millionen Villa in Berlin für einen 40 Jährigen Normal ,und so geht es immer höher bis Michel an die Berliner Blase geht und Sticht,sticht,sticht.Rente was ist das?? Flaschen sammeln ist angesagt.

  • Julia B
    Julia BVor 2 Tage

    Meine Eltern sind vor 25 Jahren immigriert, haben ein Haus für 250.000€ auf dem Land gekauft, Blick aufs Feld, wunderschön. Hatten kein Eigenkapital, Medizinische Fachangestellte und Maschinenführer mit 3 Kleinkindern. 25 Jahre später, die Kinder ausgelernt, Industriekauffrau und Bankangestellter können sich auf dem gleichen Land kein Haus mehr leisten, dafür braucht man schon eine halbe Millionen. Das macht so traurig.

  • Ronny Schmidt
    Ronny SchmidtVor 2 Tage

    Gute Frage von dem Feuerwehrmann, wie geht das???

  • XxClana _PlayzxX
    XxClana _PlayzxXVor 2 Tage

    Selbst schuld. Auf dem Dorf gibt es noch genug günstige Häuser. Wer immer alles vor der Tür mit optimalen Bedingungen haben möchte, muss halt zahlen.

  • Sproggels NerdCave
    Sproggels NerdCaveVor 2 Tage

    Ich bin wirklich froh, vor etwas mehr als 10 Jahren mein Haus gekauft zu haben. Heute, könnte ich es mir unmöglich leisten oder müsste es zumindest viel länger abbezahlen.

  • Kai Schug Schug
    Kai Schug SchugVor 2 Tage

    Die meisten Einfamilienhäuser und Wohnungen sind das Geld nicht wert und 20-30% überbewertet.Deshalb nutzen auch die niedrigen Zinsen nichts,Blase bleibt Blase... In ein paar Jahren platzt diese und aus Betongold wird Betonblei....

  • Popotuckchen
    PopotuckchenVor 3 Tage

    Bei uns kostet der Quadratmeter zwischen 3000 und 4000 Euro beim Kauf einer Wohnung oder Haus

  • Popotuckchen
    PopotuckchenVor 3 Tage

    ES IST EINFACH NUR NOCH UNVERSCHÄMT WIE HOCH DIE PREISE SIND UND WIR HABEN DAS GEFÜHL, DASS VIELE MAKLER DIE ETWAS ZUM KAUFEN ANBIETEN DIE PREISE NOCHMAL EXTRA HOCH ANSETZEN, DASS GEHÖRT VERBOTEN

  • N. T
    N. TVor 3 Tage

    Nee lieber eine Miete zahlen bevor meine Kinder die Schulden vererben 🙄

  • Tihomir Tumbri
    Tihomir TumbriVor 3 Tage

    Es ist ja niemand gezwungen diese Preise zu bezahlen. jeden morgen steht ein dummer auf also alles Legetim!

  • Popotuckchen

    Popotuckchen

    Vor 3 Tage

    WAS DENN SONST, WENN MAN AUS DER WOHNUNG MUSS WEGEN EIGENBEDARF

  • Pat Wallaby
    Pat WallabyVor 3 Tage

    Wenn die Prognosen zutreffen, gibt es im nächsten Jahr jede Menge Häuser zum Spottpreis. Das Geld bis dahin am besten in Gold und Silber anlegen.

  • Mr. Matt S.

    Mr. Matt S.

    Vor Tag

    Ich denke es gibt andere Anlageformen, die renditereicher sind. Muss aber jeder selber wissen.

  • Popotuckchen

    Popotuckchen

    Vor 3 Tage

    Gold und Silber? Nicht wirklich

  • Chris K
    Chris KVor 3 Tage

    Ich wäre vorsichtig mit dem Investieren in Immobilien. Wenn man sich die Bevölkerungspyramide so anschaut, werden knapp 20% der Bevölkerung entweder durch Tod oder Einzug in eine Pflegeeinrichtung aus ihrem Wohnraum ausscheiden. Die Auswahl und Preise dürften sich also eigentlich deutlich nach unten Orientieren sobald das "Alter" seinen Tribut fordert.

  • Ralph Meyer

    Ralph Meyer

    Vor 2 Tage

    Das wird ja durch die Zuwanderung mehr als ausgeglichen. Wir haben ja jetzt schon 83 Millionen

  • Joker
    JokerVor 3 Tage

    Und das dumme deutsche Volk wehrt sich dagegen nicht und wählt weiter die Altparteien. Dann braucht auch keiner hoffen dass sich etwas ändert

  • Fabian
    FabianVor 3 Tage

    Keine Fläche, hahahhahahhaahha. In Kanada baut man einfach da, wo Platz ist. Verrücktes und total gestörtes Deutschland.

  • HansImWald
    HansImWaldVor 3 Tage

    Wir sind zwei Ärzte und haben ein sehr hohes netto Haushaltseinkommen und können uns solche teuren Häuser nicht leisten.

  • Volly
    VollyVor 3 Tage

    Eigentum bis hoch in den Himmel und tief in die Erde! Wer kassiert die Grundsteuer dann??

  • Volly
    VollyVor 3 Tage

    Ich finde Geschriebene Geschichte wie Leute ihr Haus verlieren, wieso weshalb und warum ist erschreckend! Die Häuser kaufen glauben tatsächlich sie bleiben davor verschont! 💥

  • Baby Groot
    Baby GrootVor 3 Tage

    Ob das mit der Erbpacht wirklich funktioniert? Mein Großvater in China hat auch eine solche Wohnung, die hat etwa 100qm und hat umgerechnet inzwischen einen Wert von über 1,5 Mrd €, obwohl die Wohnung bzw. das Land in etwa 40 Jahren wieder zurück an den Staat gehen und die Qualität der Bausubstanz und durschnittlichen Löhne deutlich schlechter bzw. niedriger sind als in Deutschland

  • Ludwig F
    Ludwig FVor 3 Tage

    Man muss sich einfach nur die Entwicklung der Geldmenge im Euroraum seit der Finanz- und Eurokrise angucken. MMn bilden die Immobilienpreise die Inflation viel besser ab, als die offiziellen Werte, die einem die Politiker immer vorgaukeln wollen

  • HHHThanatos
    HHHThanatosVor 3 Tage

    Wir werden uns als Normalverdiener niemals Eigentum leisten können. Himmel, ich weiß ja nicht einmal, ob es noch so etwas wie Rente gibt, wenn ich in 25 Jahren mal da ankomme. Vermutlich werde ich meinem Nachwuchs nichts hinterlassen können und das macht mich wütend.

  • Bruunooh
    BruunoohVor 3 Tage

    Genau deswegen zieht es mich nach Österreich. Nur 3 Stunden bis an die Adria und viel günstiger!

  • Ferienhaus Millstätter See

    Ferienhaus Millstätter See

    Vor Tag

    Komm nach Kärnten hier ist die Welt gegenüber Deutschland noch in Ordnung.

  • Tobias L
    Tobias LVor 3 Tage

    Wie sich die naiven Michel wie bolle freuen, am höchsten Punkt der Blase eingestiegen zu sein und sich bis zur Rente verschuldet zu haben mit einem riesigen klumpenrisiko, welches langfristig den Wert nicht halten wird 😂

  • Mr. Matt S.

    Mr. Matt S.

    Vor 9 Stunden

    @Tobias L Sicher darf man dazu seine Meinung haben. Die Deutschen als Michels zu betiteln finde ich etwas abwertend, aber ok. Was naiv ist und was nicht, halte ich für eine subjektive Bewertung. Wenn jemand aus bestimmten Gründen heute eine Immobilie kaufen will, dann soll er das tun. Es gibt sicher andere Investments, die eine höhere Rendite versprechen. Vielleicht will der Familienvater nur ein schönes Leben mit seiner Frau und Kindern verbringen. Wenn er ein Haus mietet, ist das auch nicht günstig und das Geld ist für immer weg. Also entschuldigung, aber ich teile deine Meinung nicht. Ich glaube wir sind einfach in einer anderen Lebenslage und handeln daher anders. Andere als naiv zu bezeichnen sagt vielleicht mehr über uns aus, als über die anderen.

  • Tobias L

    Tobias L

    Vor 9 Stunden

    Habe ich gesagt, dass ich mein Vermögen in Fiat-Geld halte? Ich glaube nicht. Fakt ist, wer heute eine Immobilie kauft, wird mittelfristig sehr wahrscheinlich Kaufkraft damit verlieren. Auch wenn sie zur Vermietung genutzt wird. Auch der Immobilienmarkt unterliegt Zyklen und preisschwankungen, welche nicht nur nach oben geht, auch wenn der Michel es zur Zeit offensichtlich nicht wahrhaben will. Über die Amis hat man vor 13 Jahren geschumpfen und gelacht, in Deutschland sind wir mittlerweile nicht mehr weit davon entfernt... Eine Immobilie ist ein (schöner) Luxus, aber aktuell definitiv kein sinnvolles investment (investment soll Kaufkraft erwirtschaften, nicht vernichten...) 😉aber gut, andere werden von der Naivität profitieren 👌

  • Mr. Matt S.

    Mr. Matt S.

    Vor Tag

    Und du bist naiv, wenn du glaubst, das Geld würde über die Jahre seinen Wert behalten. Klar hält das Haus den Wert nur, wenn es immer instand gehalten wird - das kostet auch nochmal einiges. Wenn der Mann sich dazu entschieden hat mit seiner Frau und Kindern in einem schönen Haus zu leben, dann passt das schon. Das ist eine Entscheidung fürs Leben. Vielleicht hat er ein schönes - wer weiß.

  • Pille Palle
    Pille PalleVor 3 Tage

    Hier wird über Kosten eines Hauses gesprochen, während die Jugend nen "Appel und nen Ei" bei Halsabschneidern und Leasingfirmen verdient.... :D Wir haben in diesem Land ja nicht mal sichere Arbeitsplätze, da braucht man an einen Kredit für ein Haus nicht mal denken. #dankeschroeder #agenda2010wargeil

  • H. A.
    H. A.Vor 3 Tage

    4:13 der Scheißer ist doch zu alt für den Wagen

  • Mister Bangs
    Mister BangsVor 3 Tage

    Läuft immernoch super, das mit dem Kapitalismus....

  • TobyStgt
    TobyStgtVor 3 Tage

    Traumhaft günstige Preise, die dort für Hamburg oder Hannover in "guter Lage" genannt werden... Bauland in Stuttgart kostet definitiv über 2.000 EUR/qm. Selbst in den umliegenden Dörfern über 1.000 EUR/qm...

  • The Ghost 123
    The Ghost 123Vor 3 Tage

    Selbstverständlich. Freiheit ist teuer aber was nützt das eigene Haus wenn nachbarn ständig nerven?Hier fehlt der Horizont bei vielen Menschen, und glaub mir , ich kenne einige die haben nur Streß mit Nachbarn, deswegen für mich no go.

  • ActionJackson
    ActionJacksonVor 3 Tage

    Es ging 2009 los, als die Banken gerettet werden mussten. Wegen der Wirtschaftskriese wurde die Null-Zins-Politik der Zentralbank eingeführt und das ist das Ergebnis: Familien konkurrieren mit Investoren, die kostenlos Kredite bekommen. Ist Wohneigentum ein Luxus geworden und wir haben es einfach verpasst?

  • Dana Goldstein
    Dana GoldsteinVor 3 Tage

    Wer so viel Geld hat für ein Haus würde nie in so eine Siedlung ziehen und wer in die Siedlung zieht wird nie glücklich werden da es wohl nie Eigentum werden wird. So ein Schwachsinn Familien so gezwungen in den Ruin zu treiben. . .

  • Thomas Möst
    Thomas MöstVor 3 Tage

    Kostenloser Baugrund??? Bei mir ums Eck gabs vor 7 Jahren 500qm Baugrund in 1a Hochwasserlage für 360.000€. In meinem 6 Parteien Haus, 110 Jahre alte wurde vor zwei Jahren eine Wohung komplett sanierungsbedürftig, 52qm für 200.000€ verkauft. Prost Mahlzeit.

  • Jan mo
    Jan moVor 4 Tage

    Ich habe noch #wirhabenplatz im Ohr. Oder etwa doch nicht ? Kritisch ist in diesem Zusammenhang auch die nachverdichtung zu sehen, da hier oftmals städtische Grünflächen versiegelt werden, welches im Zuge der grünen Stadt und mit Blick auf den Klimawandel abzulehnen ist. Eigentlich muss die Stadt in die Fläche wachsen, dicht besiedelte Städte sind nur durch Energieträger mit hoher Energiedichte möglich und genau das sind die Erneuerbaren nicht. Aber wenn der grüne Kobold an die Hebel der Macht kommt, dann können wir froh sein wenn wir im Winter keine Eisblumen an den Fenstern haben. Kleiner Tipp für alle suchenden, Ludwigslust ist mit der Bahn nur 47min von Hamburg entfernt, hier gibt's noch bezahlbaren Wohnraum.

  • Eviatar
    EviatarVor 4 Tage

    also der Bericht mag ja ok sein, Die Gender Sprache ist schlicht absoluter Müll

  • Ahmad Ali
    Ahmad AliVor 4 Tage

    Wir zahlen Steuern ohne Ende ....... aber das Leben sooooo teuer unfassbar einfach unverschämt... Politiker sind einfach misst

  • Fw Fry
    Fw FryVor 4 Tage

    Ich hab eine Idee: Warum verbieten wir nicht einfach die Einfamilienhäuser?

  • burgel18
    burgel18Vor 4 Tage

    kann man sich gar nicht angucken. Absoluter Horror, wenn man da als junger Erwachsener in die Zukunft sieht. Wie brutal die Politik an der Front versagt hat

  • Johann Untermberg
    Johann UntermbergVor 4 Tage

    Es ist einfach nur krank. Normale Menschen können sich sowas niemals mehr leisten. Ein Arbeiter wird so niemals mehr ein Haus bekommen können, auch keine Wohnung. Wenn ich von einem Limit von 500.000€ höre, dann ist das schon jemand der viel Geld besitzt... Wir sind aus Württemberg in den Osten gezogen, weil man als Arbeiter und Angestellter im Westen keine Chance mehr auf eine eigene Immobilie hat. Dafür muss man eben andere unangenehme Seiten, wie weniger Lohn und schlechte ärztliche Versorgung im Osten in Kauf nehmen. Aber wenn eine Krise kommt, ist nur der eigene und natürlich abbezahlte Besitz etwas wert. Auch Erspartes kann man nicht essen. Zudem Geld auch schnell nichts mehr wert ist. Aber in unserem Land wird von jedweder politischen Richtung oder Partei nur für das reiche Klientel gearbeitet. Damit die Reichen noch reicher werden. Egal ob schwarz, grün, blau oder rot. Der einfache Bürger soll kein eigenes Heim mehr besitzen. Wie in der DDR soll der einfache Bürger doch in der Platte leben und schön knechten gehen für die da oben. In anderen Länder ist wenigstens das eigene Heim so gut wie üblich, in Deutschland hat man das uns längst genommen und dieser Zustand wird weiter getrieben. Und viele, die schon viel haben, verdienen sich eine goldenen Nase damit. Aber wer will sein Leben lang überteuerte Miete bezahlen und die Vermieter reich machen? Rechnet euch mal aus, was ihr verschenkt. Da ist ein Leben lang abbezahlen immer noch besser, als ein Leben lang umsonst bezahlen und am Ende nichts in der Hand zu haben. Natürlich alles nach seinen Möglichkeiten, die ja immer schlechter werden, da es ja zum großen Teil schon unmöglich ist, bei diesen Preisen.

  • HHHThanatos

    HHHThanatos

    Vor 3 Tage

    Danke, dieser Beitrag erspart es mir, das Ganze nochmal zu schreiben. Wer zur Miete wohnen muss, wird nichts vererben und die Familie bleibt arm. Wie soll man auch ein Eigenheim bezahlen, wenn man jederzeit seinen Job verlieren könnte.

  • SeZo InSiDe
    SeZo InSiDeVor 4 Tage

    Schon längst nicht mehr tragbar. Fragt sich mal jemand was passiert, wenn die Zinsen in 10 Jahren steigen? Mir kommt es so vor, als ob die Banken nur noch auf die richtige Zeit warten, bis die mit dem Ernten anfangen.

  • Nils Kay
    Nils KayVor 4 Tage

    Man was freu ich mich drauf, wenn ich in 2-3 Jahren auch etwas suchen muss.. Wie soll das denn alles funktionieren? Hoffentlich hört dieser Zinswahnsinn auf...! Spekulation auf Grund und Boden sollte verboten werden!

  • Alice Misfit
    Alice MisfitVor 4 Tage

    ne mille für ne Wohnhaushälfte das ist doch echt ein schlechter Joke

  • Alice Misfit
    Alice MisfitVor 4 Tage

    4:20 ist der junge nicht schon ein bisschen zu groß für den Wagen hahahahahah

  • Red K. Clark
    Red K. ClarkVor 4 Tage

    Das gleiche gilt auch für Wohnungen! Eine kleine 1 Zimmer Wohnung fängt mindestens bei 70000€ in meiner Umgebung (Mittelfranken) an...

  • Isamero

    Isamero

    Vor 2 Tage

    Da hast du ja noch Glück. Bei uns, südlichstes Bayern, fängts bei 200k an. Mit der „Fertigstellung“ der A94 ist alles noch viel schlimmer geworden.

  • Sir Madog1956
    Sir Madog1956Vor 4 Tage

    Steigende Immobilenpreise sind eine unmittelbare Folge einer einwanderungsbedingten Verdrängungspolitik, die einerseits zu einer urbanen Wohnraumverknappung führt andererseits zu einer lärm- und kriminalitätsbedingten Stadtflucht der "indigenen" Einwohner. Wenn man das allerings so deutlich ausspricht, dass ist man sofort ein Nazi u d wird sozial liquidiert.

  • Marie Maier
    Marie MaierVor 4 Tage

    Die Ansprüche sind aber auch etwas sehr hoch. Die Families schauen sich ja nur riessige Häuser an. Klar ist Wohnraum teuer wenn wenige Reiche so viel für sich selbst beanspruchen.

  • Cengo Cengo
    Cengo CengoVor 4 Tage

    Die löhne sind gestiegen ? Für Einnen Banker oder Immobilienhändler oder Manager ja sicher, Aber sicher nicht für eine Putzfrau,oder andere mallocher ! Allso warum behaubten die Medien dann immer das die löhne steigen würden ?

  • F. T.
    F. T.Vor 5 Tage

    Wir haben auch in Hannover gewohnt und dort teuer in einem alten Haus (100qm) mit viel Kompromissen mit zwei Kindern zur Miete gewohnt. 1200€ kalt. Jetzt pendeln wir halt in die Stadt, haben aber 50qm mehr, ein neuwertiges Eigenheim und Natur. Mit Home Office auch angenehm machbar. Man muss nicht jeden Preiswahnsinn mitmachen. Sollen die Investoren und Reichen doch versauern in ihren Städten

  • Uria Delavaro
    Uria DelavaroVor 5 Tage

    Verstehe sowieso nicht, warum in Deutschland so extrem flach gebaut wird. Es gibt internationale Beispiele, wie easy das Leben in einem hohen Wohnkomplex sein kann, wenn ordentlich organisiert. Altengerecht? Check. Behindertengerecht? Check.

  • Andruschka Winowitsch
    Andruschka WinowitschVor 5 Tage

    Umvolkung muss konkret werden (kühnert spd)

  • mz _
    mz _Vor 5 Tage

    Liegt u.A. auch an den ganzen Bauregulierungen und der massiven Bauweise, das Haus steht dann 100 Jahre, ist aber auch teurer.

  • Doktor Bestplus
    Doktor BestplusVor 5 Tage

    Die Preise steigen, bis die Zinsen steigen, dann kommt der Crash und viele verlieren ihre Häuser, weil Eigenkapital nachgeschossen werden muss, wenn die Preise wieder sinken. Dies gilt es zu bedenken.

  • Mr. Matt S.

    Mr. Matt S.

    Vor Tag

    Das kommt darauf an, wann die Zinsen steigen und um wieviel. Dazu liegt es durchaus im Bereich des Möglichen beim Darlehen einen Zins über viele Jahre festzulegen.

  • Business Blacky - Finance Marketing
    Business Blacky - Finance MarketingVor 5 Tage

    die leute dachten nach corona werden die preise für immobilien sinken, weit gefehlt...

  • B M
    B MVor 5 Tage

    So lange alles verkauft wird, ist doch alles gut,

Nächster